• De
  • |
  • En

ZKM Lichthof 1+2

ZKM Lichthof 1+2
0,00 €

Verfügbarkeit: Auf Lager

Aktuelle Austellungen

Kunst in Europa 1945–1968: Der Kontinent, den die EU nicht kennt | ZKM_Gameplay | Albrecht Kunkel: QUEST | Leibniz' Lager

Öffnungszeiten

Mittwoch – Freitag 10 – 18 Uhr
Samstag – Sonntag 11– 18 Uhr
Montag – Dienstag geschlossen

Bitte beachten Sie auch unsere Sonderöffnungszeiten für aktuelle Informationen.

Eintrittspreise

Freitags ab 14:00 Uhr ist der Eintritt in die Museen frei. Alle weiteren Informationen zu Ihrem Besuch erhalten Sie hier.

Bitte wählen Sie die gewünschte Anzahl:

0,00 €
Beschreibung

Über die Ausstellungen

Kunst in Europa 1945–1968: Der Kontinent, den die EU nicht kennt 22.10.2016 – 29.01.2017

Gemeinsam mit dem Staatlichen Museum für Bildende Künste A. S. Puschkin und dem ROSIZO in Moskau sowie dem BOZAR in Brüssel organisiert das ZKM das groß angelegte Ausstellungsprojekt »Kunst in Europa 1945–1968«. Die Ausstellung thematisiert die verbindenden kulturellen Kräfte auf dem Eurasischen Kontinent und nimmt damit einen zentralen Kulturraum in den Blick, der im 20. Jahrhundert durch Kriege und Krisen mehrfach erschüttert und zerrissen wurde. Die mit der Ausstellung beleuchtete Zeitspanne 1945 bis 1968 steht in mehrfacher Hinsicht für künstlerische und politische Perspektivierungen, die in gegensätzlicher Weise zukunftsgerichtet waren... Mehr Informationen

Albrecht Kunkel: QUEST 11.12.2016 – 23.04.2017

Das ZKM | Karlsruhe zeigt mit der Ausstellung »Albrecht Kunkel: QUEST. Fotografien 1989–2009« erstmals einen Überblick über das Werk des deutschen Künstlers Albrecht Kunkel (1968–2009). Seine fotografischen Arbeiten konzentrieren sich auf Landschaften und Räume, die von historischer, kultischer oder sozialer Bedeutung sind und forschen so nach verborgenen kulturellen Praktiken und Handlungsweisen. Mehr Informationen

Florian Neusüss, Renate Heyne: Leibniz' Lager 11.12.2016 – 05.03.2017

Was wäre, wenn Leibniz, der umtriebige Universalgelehrte der frühen Aufklärung, sich der Aufgabe gestellt hätte, sein Wissen auf möglichst anschauliche und erfahrbare Weise der Allgemeinheit zu vermitteln? Wie sähe ein Lager aus, in dem er Gegenstände für den späteren Unterricht aufbewahrt hätte? Aus welchen wissenschaftlichen Instrumenten, technischen Errungenschaften, Alltagsgegenständen, Souvenirs aus fernen Ländern, Kunstwerken und Trivialien würde dieses Depot bestehen? Diese Fragen beantworten Floris Neusüss und Renate Heyne in ihrer als Gedankenspiel ausgelegten Fotogramm-Ausstellung. Mehr Informationen

ZKM_Gameplay 20.04.2016 – 31.12.2017

Die Ausstellung zeigt das künstlerische Potenzial und die zunehmende internationale Relevanz des Computerspiels auf. Als interaktive Plattform bietet sie allen Besuchern - ob Groß oder Klein - einen spielerischen Zugang zu der Welt der Games. Mehr Informationen

Bewertungen

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.